top of page

Wie wird mit Ultraschall der Durchfluss in Heizungsrohren gemessen?


Ultraschall-Durchflussmessgerät

Ultraschall-Durchflussmessgeräte werden verwendet, um den Durchfluss von Flüssigkeiten in Rohren zu messen. Sie funktionieren, indem sie Ultraschallwellen durch das Rohr und die Flüssigkeit schicken und die Geschwindigkeit der Schallwellen messen.

Der Durchfluss wird anhand der Geschwindigkeit der Schallwellen berechnet, die von der Flüssigkeit getragen werden. Da sich Schallwellen in Flüssigkeiten anders verhalten als in Gasen, kann der Durchfluss von Flüssigkeiten genauer gemessen werden als der von Gasen.

Ultraschall-Durchflussmessgeräte haben viele Vorteile gegenüber anderen Durchflussmessmethoden.

Sie sind zum Beispiel nicht von der Temperatur, Druck oder Viskosität der Flüssigkeit abhängig und können auch in rauen Umgebungen verwendet werden. Sie sind auch in der Lage, Flüssigkeiten mit Schwebstoffen zu messen und haben keinen Einfluss auf den Durchfluss selbst.

Um den Durchfluss in Heizungsrohren mit einem Ultraschall-Durchflussmessgerät zu messen, werden zwei Ultraschallsensoren an den Rohren angebracht, einer am Einlass und einer am Auslass. Die Sensoren senden dann Ultraschallwellen durch das Rohr und messen die Geschwindigkeit der Schallwellen, die von der Flüssigkeit getragen werden. Anhand dieser Geschwindigkeit wird der Durchfluss berechnet und angezeigt.


Wir haben ein dauerhaftes Ultraschall-Durchflussmessgerät für unsere Kunden entwickelt, das permanent die Daten an unterschiedlichen Baugruppen aufzeichnen kann.

Diese Daten werden durch unser Smart-Home-Loxoe erfasst und zur Grafana-Software zur grafischen Darstellung übermittelt.

Unsere Kunden erhalten zum „STROMFEE-Tagebuch“ ihre Zugangsdaten und können die ermittelten Messwerte jederzeit grafisch anzeigen lassen.


Wichtig zur Datenübermittlung ist am Standort eine stabile Internetverbindung.



Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Basic Square
bottom of page